AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Coryphantha pseudoechinus Boedeker

Monatsschr. DKG. 1: 17. 1929.

Sierra de la Paila Coryphantha

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Coryphantha pussiliflora Bremer 1982.

Typ: (lecto-icono):1. c. fig. p. 18.

Coryphantha pseudoechinbus wächst einzeln oder Gruppen bildend, Wurzeln faserig, Einzelpflanzen kugelig bis eiförmig, Wuchshöhe 7-12 cm, und Durchmesser 4-6 cm, Epidermis graugrün, Warzen variabel, wollig, bis 1,3 cm lang, manchmal mit Drüsen, Areolen wollig, Bedornung dicht, grau, braun, Mitteldornen 1-3, variabel, kräftig, bis 2 cm lang, Randdornen 18-20, nadelig, variabel ausgebreitet, 1-1,5 cm lang.

Blüten trichterförmig, variabel um den Scheitel erscheinend, rosa, 30 mm lang und im Durchmesser mit dorsalen Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, eiförmig, grün bis rot, saftig, mit anhaftenden Blütenresten, 15 mm lang, 7 mm breit, Samen nierenförmig, braun, netzgrubig, 1 mm lang, 1,2 mm breit.

Blütezeit: Frühjsommer bis Herbst, unregelmäßig, je nach Standortbedingungen.

Coryphantha pseudoechinus wächst endemisch im mexikanischen Bundesstaat Coahuila in unterschiedlichen Bodenformationen, in trockenem Grasland, an flachen Hängen. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Coryphantha pseudoechinus ist nahe verwandt mit der sympatrisch wachsenden Coryphantha laui, gleichwohl unterscheidet sich der Blührhythmus.

Das Artepitheton (lat. pseudo=falsch, echinus=Igel) verweist auf Ähnlichkeiten mit Corypahntha echinus.

coryphanth pic

Coryphantha pseudoechinus In Kultur. Photo: A. György

coryphanth pic

Coryphantha pseudoechinus Am Standort in Coahuila, Mexiko. Photo: A. Darmanin

coryphanth pic

Coryphantha pseudoechinus Herbarbogen Hinton Herbarium

coryphanth pic

Coryphantha pseudoechinus Am Standort in Coahuila. Photo: J. Ortiz