AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Coryphantha longicornis Bödeker

Monatsschr. DKG 3: 249. 1931.

Biznaga de Piña

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Coyphantha grandis Bremer 1978.

Typ: Mexiko, Durango, Reko, s. n. (lecot-icono): ill. 1. c. , p. 250.

Coryphantha longicornis wächst einzeln, kugelförmig, zylindrisch, Gruppen bildend, Rübenwurzel, Scheitel wollig, Einzelpflanzen, Wuchshöhe bis 25 cm cm, Durchmesser bis 15 cm, Epidermis graugrün, Warzen variabel, bis 2,2 cm lang, Areolen wollig, Bedornung grau, weiß, braun, Mitteldornen 3, kräftig, 1,2-2,5 cm lang, Randdornen 12, nadelig, variabel ausgebreitet, 0,5-1,5 cm lang.

Blüten trichterförmig, variabel um den Scheitel erscheinend, gelb, 40-65 mm lang, Durchmesser 40-75 mm, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, länglich, grün, mit anhaftenden Blütenresten, 15 mm lang, Durchmesser 9 mm, Samen variabel, braun, netzgrubig, 1,5 mm lang, 1 mm breit.

Blütezeit: April bis Mai, unregelmäßig, je nach Standortbedingungen.

Coryphantha longicornis wächst m mexikanischen Bundesstaat Durango in unterschiedlichen Bodenformationen, in trockenem Grasland, an flachen Hängen. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Das Artepitheton longicornis (lat. longus=lang, cornu=Horn) verweist auf die lang gebogenen Dornen.

coryphanth pic

Coryphantha longicornis Am Standort in Durango, Mexiko. Photo: P. N. Quezada

coryphanth pic

Coryphantha longicornis In Kultur. Photo: V. Vallicelli.