AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Coryphantha indensis Bremer

Cact. Suc. Mex. 22. (4): 73. 1977.

Indé Coryphantha

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Coryphantha pseudonickelsiae Backeberg 1949.

Typ: Mexiko, Durango, Bremer 476-1, MEXU.

Coryphantha indensis wächst einzeln oder Gruppen bildend, Wurzeln faserig, kugelförmig, Einzelpflanzen, Wuchshöhe und Durchmesser 7 cm, Epidermis grün, Warzen variabel, 0,8-1 cm lang, manchmal mit Drüsen, Areolen wollig, Bedornung grau, braun, Mitteldornen 1 oder fehlend, variabel, kräftig, bis 2 cm lang, Randdornen 16-19, nadelig, variabel ausgebreitet, 1-1,5 cm lang.

Blüten trichterförmig, variabel um den Scheitel erscheinend, gelb, 30-35 mm lang und im Durchmesser, mit Mittelstreifen.

Kapselfrüchte variabel, grün, saftig, mit anhaftenden Blütenresten, 20 mm lang, 12 mm breit, Samen nierenförmig, braun, netzgrubig, 1,5 mm lang, 1 mm breit.

Blütezeit: Frühjsommer bis Herbst, unregelmäßig, je nach Standortbedingungen.

Coryphantha indensis wächst endemisch im mexikanischen Bundesstaat Durango in unterschiedlichen Bodenformationen, in trockenem Grasland, an flachen Hängen. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Das Artepitheton verweist auf das Vorkommen bei Indé.

coryphanth pic

Coryphantha indensis In Kultur. Photo: J. Lode

coryphanth pic

Grzegorz F. Matuszewski in Mexiko.