AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Coryphantha clavata (Scheidweiler) Backeberg

Jahrb. Deutsch. Kakt. Ges. 41 (2): 61. 1942.

Keulenförmige Coryphantha

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Mammillaria clavata Scheidweiler 1838.
Neolloydia clavata (Scheidweiler) Britton & Rose 1923.

Neotyp: Mexiko, San Luis Potosi, Sierra de Alvarez, Muncipio de Villa de Zaragoza, Francisco Rene Sanchez Barra 178, SLPM 26217.

Coryphantha clavata wächst einzeln, kugelförmig bis länglich, manchmal sprossend, Wuchshöhe bis 30 cm, Durchmesser bis 9 cm, Rübenwurzel, Epidermis grün, Warzen variabel, mit Nektardrüsen, Axillen, wollig, Bedornung braun, gelb, grau, Mitteldornen 1, variabel, 1,7-2,5 cm lang, Randdornen 8-12, variabel ausgebreitet, 0,8-1,4 cm lang.

Blüten trichterförmig, variabel um den Scheitel erscheinend, gelb, 25-30 mm lang, Durchmesser 20-30 mm, mit braunen Mittelstreifen.

Kapselfrüchte, variabel, länglich, rotbraun,, 10-15 mm lang, Durchmesser 5 mm, Samen nierenförmig, braun, netzgrubig, 1,4 mm lang, 0,8 mm breit.

Blütezeit: Juni-Juli , unregelmäßig, je nach Standortbedingungen.

Coryphantha clavata wächst in den mexikanischen Bundesstaaten San Luis Potosi, Guanajuato, Querétaro und Tamaulipas in unterschiedlichen Bodenformationen, an Kalksteinhängen und in offenem Waldland. Vergesellschaftet mit zahlreichen Kakteen- und Sukkulenten-Arten.

Charakteristisch ist der lange Mitteldorn. Coryphantha clavata ähnelt Coryphantha georgii, gleichwolhl werden Unterschiede der Blüten und Dornenstruktur deutlich.

Das Artepitheton, (lateinisch clavata) bedeutet keulenförmig.

coryphanth pic

Coryphantha clavata Am Standort in Mexiko. Photo: G. F. Matuszewski

coryphanth pic

Coryphantha clavata Am Standort in Mexiko. Photo: M. Nevárez