AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Beaucarnea goldmanii Rose

Contr. U. S. Natl. Herb. 12: 261. 1909.

Calibanus glassianus Hernández & Zamudio (2003)

Goldman Pony Tail

Typ: Mexiko, Chiapas, Mpio. La Trinitaria, Had. De San Vincente, 4000 fft., 26 April 1904 E. Goldman 1887 US 566461. isotyp: US 566560.alisco Pringle 1850 US, BM, BR, F, G, GH, LE, M, NY, P, VT.

Beaucarnea goldmanii wächst baumförmig mit Wuchshöhen von 4-8 m. Caudex formt einen schlanken Stamm. Die unregelmäßig angeordneten Verzweigungen mit den variablen herabfallenden linealischen, bläulichen bis grünen Blätter sind 40-80 cm lang und bis 15 mm breit.

Der längliche, zur Spitze hin schmaler werdende, rispige, oberhalb der Blätter beginnende Blütenstand wird 0,8-1,2 m hoch mit 20-30 cm breiten, unregelmäßig angeordneteten Verzweigungen. Die Blüten sind gelbfarben.

Die elliptischen Kapselfrüchte enthalten einen Samen und sind bis 15 mm lang und im Durchmesser. Die dreikantigen Samen sind bis 5 mm im Durchmesser.

Beaucarnea goldmanii ist in Chipas in Mexiko und in Guatemala in Xerophyten-Regionen in dichten, tropischen Laubwäldern verbreitet.

Beaucarnea goldmanii, Vertreter der Sektion/ Serie Central-Americanae, wächst in trockenen, tropischen Wäldern und ist mit Beaucarnea guatemalensis die am südlichsten vorkommende Art der Gattung in Amerika. Charakteristisch sind die unregelmäßig verzweigten, schlanken Bäume mit dem basal verdickten Caudex. Typisch sind die variablen, bläulichen bis grünen herabfallenden Blätter mit den glatten Blattflächen und den oberhalb der Blätter beginnenden Blütenstand. Sie ist nahe verwandt mit Beaucarnea guatemalensis, die jedoch einen kürzeren, eiförmigen Blütenstand besitzt.

Die Art ist kaum bekannt.

beaucarnea

Beaucarnea goldmanii Herbarblatt.

beaucarnea

Beaucarnea goldmanii Am Standort in Mexiko. (Photo: V. Rojas-Piña)