AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave xylonacantha Salm-Dyck

Bonplandia 7: 92. 1859.

Saw Leaf Agave

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Agave amurensis Jacobi (1864) Agave kochii Jacobi (1866)
Agave carchariodonta Pamp. (1907) Agave univittata var. carchariodanta (Pamp.) Breitung (1959)

Typ: (neo-icono) Curtis Bot. Mag. 1867 t. 5660.

Agave xylonacantha formt einen kurzen Stamm und wächst einzeln oder sprosst. Die Rosetten bilden sich aus den unteren Blattachseln. Die variablen, lanzettenförmigen dicken, steifen, grünen bis gelb- gefärbten Blätter sind 40-125 cm lang und 5-12 cm breit. Die oberen und unteren Blattseiten sind unterschiedlich geformt. Die hornigen Blattränder sind flexibel gezahnt. Der kräftige braune bis graue Enddorn ist 3-6 cm lang.

Der ährige, gerade Blütenstand wird 3-6 m hoch. Die grünen bis gelbgefärbten Blüten erscheinen paarig, selten häufiger im oberen Teil und sind 40-50 mm lang. Die Blütenröhre ist 3-5 mm lang.

Agave xylonacantha wächst in Mexiko in Tamaulipas, San Luis Potosi, Guanajuato, Queretaro und Hidalgo an trockenen Kalksteinhängen, in tropischem Waldland bis 900 m Höhe. Sie ist vergesellschaftet mit Sukkulenten und Kakteen-Arten.

Agave xylonacantha ist ein Vertreter der Sektion Heterecanthae Serie Marginatae. Charakteristisch sind die hornigen Blattränder mit den kräftigen, variabel angeordneten Randzähnen. Sie ist nahe verwandt mit Agave lophantha.

Agave xylonacantha hybridisiert mit Agave lophantha, Agave ghiesbreghtii und Agave lechuguilla.

Agave

Agave xylonacantha Am Standort in Mexiko. (Photo: M. Bechold)