AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave wocomahi Gentry

Publ. Carnie Inst. Wash. 52: 96. 1942.

Wocomahi Agave

Typ: Mexiko, Chihuahua, Gentry 1989 CAS, ARIZ, DES.

Representatives Material studiert:
Mexiko: fh 0493.30

Agave wocomahi wächst solitär, bildet kompakte Rosetten, Wuchshöhe 0,8-1,3 m, Breite, 1,5-2 m, Blätter variabel, linealisch, lanzettenförmig, grün, bläulich, 30-90 cm lang, 9-25 cm breit, an der Basisi verschmälert, Blattränder variabel wellig, gezähnt, Enddorn braun, 3-6cm lang.

Der rispige Blütenstand wird 3-5 m hoch, Blüten gelb, grün, 65-85 cm lang, erscheinen am oberen Teil des Blütenstandes und reichen bis zur Spitze, an variabel angeordneten Verzweigungen, Blütenröhre trichterig, 18-22 mm lang.

Kapselfrüchte variabel, braun, dreikammerig, 50-60 mm lang, 15-20 mm breit, Samen mondförmig, schwarz, glänzend, bis 7 mm lang, 4,5-5 mm breit.

Agave wocomahi, Vertreter der Sektion-Serie Ditepalae, wächst in den mexikanischen Bundesstaaten Sonora, Chihuahua und Durango, an Kalksteinhängen und in Waldland, in 1400-2500 m Höhe. Vergesellschaftet mit Sukkulenten- und Kakteen-Arten.

Charakteristisch ist die Blütenstruktur. Agave wocomahi ähnelt Agave bovicornuta, jedoch sind Unterschiede der Blatt- und Blütenstruktur erkennbar.

Agave wocomahi wird im Sonora Desert Museum , Arizona kultiviert.

Agave

Agave wocomahi Am Standort in Cumbres de Sinforosa, Mexiko. (Photo: M. Bechtold)