AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave wercklei Weber ex Wercklé

Monatsschr. Kakteenk. 17: 72. 1907.

Typ: Costa Rica Wercklé s. n. US.

Agave wercklei wächst einzeln. Die kompakten Rosetten bilden einen Durchmesser von 1-2 m. Die variabel angeordneten, eiförmigen bis lanzettenförmigen, dick fleischigen, grünen Blätter sind 70-150 cm lang. Auf den Blättern sind Eindrücke der Knospe erkennbar. Die Blattränder sind unregelmäßig gezahnt. Der braune oder schwarze Enddorn ist 2-3 cm lang.

Der bis 8 m hohe Blütenstand ist rispig. Die goldgelben Blüten sind bis 65 mm lang. Sie erschienen an unregelmäßig angeordneten, kurzen Verzweigung nahe der Basis des Blütenstandes und reichen bis zur Spitze. Nach der Blüte bilden sich Bulbillen am Blütenstand. Die offene trichterige Blütenröhre ist 8-9 mm lang.

Agave wercklei ist ein Vertreter der Serie Isthmenses und wächst in Costa Rica in heissen Küstenregionen in spärlichem Grasland.

Typisch sind die großen, dicken Blätter. Blütenstand und Blütenstruktur weisen auf eine enge Verwandschaft mit Agave parvidentata ( Gentry, 1982, 501), (Ullrich, Kakt. and. Sukk. 1992, 9: 215) hin.

Agave

Agave wercklei Costa Rica. (Photo: R. Parker @ agaveville.org)