AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave vizcainoensis Gentry

Cal. Acad. Sci. Occ. Pap. 130: 67. 1978.

Typ: Mexiko, Baja California Sur, Gentry 7469, US, ARIZ, DES, DS, MEXU.

Agave vizcainoensis wächst solitär, bildet Ausläufer, Blätter variabel, fleischig, lanzettenförmig, bläulich, grün, grau, 25-40 cm lang, 6-10 cm breit, Blattränder unregelmäßig gezähnt, Enddorn kräftig, braun, 2,5-4 cm lang.

Der rispige Blütenstand wird 2-3 m hoch, Blüten gelb, 65-75 mm lang, erscheinen an der oberen Hälfte des Blütenstandes, an variabel angeordneten Verzweigungen, Blütenröhre 8-12 mm lang.

Kapselfrüchte länglich, braun, dreikammerig, 50-70 mm lang, bis 20 mm breit, Samen variabel, schwarz, 6-7 mm lang, bis 4,5 mm breit.

Agave vizcainoensis, Vertreter der Sektion-Serie Deserticolae, wächst endemisch im mexikanischen Bundesstaat Baja California Sur, in Wüstenregionen.

Agave vizcainoensis ist verwandt mit Agave margaritae, jedoch werden Unterschiede in Größe und Blattstruktur deutlich (Gerntry, 1982, 407).

Agave

Agave vizcainoensis Am Standort in Mexiko. (Photo: M. Bechtold)