AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave thomasae Trel.

Trans. Acad. Sci. St. Louis 23: 138. 1915.

Typ: Guatemala, Trelease 19 ILL.

Agave thomasae wächst einzeln bzw. sprosst selten. Die Rosette erreicht Wuchshöhen von 1-1,8 m und Durchmesser von 2-3 m. Die variabel angeordneten, breiten, sukkulenten, biegsamen, lanzettenförmigen, rinnigen, grau bereiften grünen bis bläulichen Blätter sind 60- 120 cm lang und 12-17 cm breit.

Die Blattränder sind unregelmäßig fein gezahnt. Der nadelige, dunkelbraune Enddorn ist 3-4,5 cm lang.

Der schmale rispige Blütenstand wird 5-8 m hoch. Die gelben bis purpurfarbenen Blüten sind 60-70 mm lang und erscheinen in der oberen Hälfte des Blütenstandes an variabel angeordneten Verzweigungen. Die trichterige Blütenröhre ist bis 6-15 mm lang.

Agave thomasae wächst in Guatemala in Waldland in 2000-2800 m Höhe (Gentry, 1982, 500).

Agave thomasae ist ein Vertreter der Serie Isthmenses. Typisch sind die weichen, graubereiften Blätter mit winzigen Zähnen und unterschiedlich gefärbten Blüten (Gentry, 1982, 500).

Agave

Agave thomasae In Kultur in Zentraleuropa. (Photo: G. Eckardt)