AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave phillipsiana Hodgson

Novon 11. 420. 2001.

Grand Canyon Agave

Typ: USA, Arizona, 5478 Hodgson, DES ; isot . ASU.

Representatives Material studiert:
Arizona fh 1000.105.

Agave phillipsiana formt große, offene Rosetten, Wuchshöhe und Durchmesser 0,75-1 m, bildet rhizomatöse Ableger, Blätter variabel, lanzettenförmig, grau, bläulich, 76-78 cm lang, 10-11cm breit, Blattränder braun, grau, unregelmäßig gezähnt, Enddorn braun, grau, 2,5-4 cm lang.

Der rispige , gerade Blütenstand wird 4-5,5 m hoch, Blüten grün, cremefarben, 32-45 mm lang, erscheinen an der oberen Hälfte des Blütenstandes an variabel angeordneten Verzweigungen, Blütenröhre 15-20 mm lang.

Blütezeit: August bis September.

Die präkolumbianische Art Agave phillipsiana, Vertreter der Sektion-Serie Hodgsoniae, wächst selten in einem geografisch isolierten Gebiet, im amerikanischen Bundesstaat Arizona, an steinigen, offenen Hängen und in Waldland, in 700-1150 m Höhe. Vergesellschaftet mit Sclerocactus parviflorus ssp. havasupaiensis fh 52.5, Opuntia engelmannii und Yucca baccata.

Agave phillipsiana, kommt in Verbindung mit archäogischen Funden vor und ist verwandt mit Agave delamateri und Agave palmeri, jedoch werden Unterschiede in Größe, Form, Blatt- und Blütenstruktur deutlich.

Agave phillipsiana wird im Desert Botanischen Garten, Arizona kultiviert.

Agave

Agave phillipsiana fh1000.104, Verde Valley, Arizona. Wendy Hodgson und Jon Hawker.