AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave parvidentata Trel.

J. Wash. Acad. Sci. 15: 395. 1925.

Agave compacta Trel. (1927)

Typ: El Salvador Calderon 2085 US 11964884-5.

Agave parvidentata wächst einzeln. Die dichten Rosetten erreichen eine Wuchshöhe bis 1 m und Durchmesser bis 1,7 m. Die variabel angeordneten, eiförmigen bis lanzettenförmigen, grünen, grauen bis bläulichen Blätter sind 80-100 cm lang und 15- 25 cm breit. Die Blattränder sind unregelmäßig gezahnt. Der nadelige Enddorn ist bis 5 cm lang.

Der rispige, dichte, kurze Blütenstand wird bis 2,5 m hoch. Die gelben schlanken Blüten sind 40-50 mm lang. Sie erscheinen an unregelmäßig ange- ordneten Verzweigungen des Blüten- standes. Nach der Blüte bilden sich Bulbillen am Blütenstand. Die offene, konische Blütenröhre ist bis 5 mm lang.

Agave parvidentata ist in El Salvador verbreitet. Sie wächst in vulkanischem Gestein bis in 2300 m Höhe (Gentry, 1982, 488).

Agave parvidentata ist ein Vetreter der Serie Isthmenses. Typisch ist der kurze, dicht verzweigte Blütenstand. Sie ist nahe verwandt mit Agave pachycentra und Agave wercklei.

Agave

Agave parvidentata In Kultur in Zentraleruopa. (Photo: G. Eckardt)

Agave

Agave parvidentata Am Standort am Volcan de Santa Ana in San Salvador. (Photo: Photograph unbekannt.)