AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave ocahui ssp. ocahui (Gentry) Hochstätter

Webseite: April 2015.

Ocahui, Amolillo Agave

Agave ocahui var. ocahui Gentry 1972.

Typ: Mexiko, Sonora, Gentry & Arguelles 16637 US, DES, MEXU.Oaxaca, Cutak, 19, MO.

Agave ocahui wächst einzeln mit kurzem Stamm, Rosetten dicht, 0,3-0,5 m hoch, 0,5-1 m breit, Blätter variabel, linealisch bis lanzettenförmig, grün, punktiert, 25-50 cm lang, 1,5-2,5 cm breit, Blattränder hornig, Enddorn grau, 1-2 cm lang.

Der ährige , gerade bis gebogene schmale Blütenstand wird 2-3 m hoch, Blüten gelb, 35-50 mm lang, erscheinen am unteren Teil bis zur Spitze des Blütenstandes, Blütenröhre breit trichterig, 2-4 mm lang.

Kapselfrüchte länglich, braun, dreikammerig, 12-15 mm lang, 7-8 mm breit, Samen schwarz variabel geformt 2,5-3 mm lang, 1,5-1,7 mm breit.

Blütezeit: Mai bis Juni.

Es werden folgende Unterarten unterschieden:
Agave ocahui ssp. ocahui
Agave ocahui ssp. longifolia

Agave ocahui, Vertreter der Sektion-Serie Nizandensae, wächst weit verstreut im mexikanischen Bundesstaat Sonora an vulkanischen Hängen, in Grasland und offenem Waldland in 500-1400 m Höhe.

Agave ocahui ist im Jugendstadium im Habitus kaum von Agave pelona zu unterscheiden, jedoch werden Unterschiede adulter Exemplare in Blatt- und Blütenstruktur deutlich. Agave vilmoriniana und Agave chrysoglossa sind nahe verwandt

Agave ocahui kann bei trockenem Stand kurze Frostperioden bis - 8° C überstehen.

Agave

Agave ocahui In Kultur in Valencia in Spanien. (Photo: P. Van der Meer)