AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave obscura Schiede ex Schltdl.

Linnaea 18: 413. 1844.

Schiede Agave

Auf die kpl. Liste der Synonyme wird verzichtet.
Agave densiflora Hook 1857.
Agave polyacantha var. xalapensis (Roezl ex Jacobi) Gentry 1982.

Typ: (Neo): Mexiko, Veracruz, Gentry et al. 20417 US, DES, MEXU.

Agave obscura wächst einzeln oder sprossend, bildet Ausläufer, Blätter variabel, weich, breit, lanzettenförmig, grün, gelb, 35-65 cm lang, 7-10 cm breit, Blattränder rötlich gezähnt, Enddorn nadelig, grau, braun, bis 3,5 cm lang.

Der ährige Blütenstand wird 2-3 m hoch, Blüten gelb, 46-51 mm lang, erscheinen dicht, einzeln an kurzen Stielen im oberen Bereich des Blütenstandes, Blütenröhre trichterig, 7-9 mm lang.

Kapselfrüchte variabel, dreikammerig, bis 35 mm lang, bis 15 mm breit.

Blütezeit: April bis Mai.

Agave obscura, Vertreter der Sektion-Serie Micracanthae, wächst in den mexikanischen Bundesstaaten Tamaulipas, San Luis Potosi, Puebla, Oaxaca und Veracruz, an steinien Hängen in Busch- und Waldland in 1000-2400 m Höhe (Ullrich, 1992, 14). Vergesellschaftet mit Sukkulenten- und Kakteen-Arten.

Typisch sind die weichen, grünen bis gelbgefärbten Blätter mit den rötlich gezähnten Blatträndern.

Agave

Agave obscura Am Sandort In Veracruz in Mexiko. (Photo: W. Alsemgeest)