AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave nussaviorum ssp. deltoidea Garcia-Mendoza

Acta. Bot. Mex. 91: 83. 2010.

Typ: México, Oaxaca: distrito Teposcolula, municipio de San Pedro Nopala, cerro la Peña del Tigre, 10 km al N de Nopala, 2600 m, matorral rosetófilo,30 abril 1995, A. Gar- cía-Mendoza y F. Martínez 6051 (holotipo: MEXU; isotipo:OAX).

Agave nussaviorum ssp. deltoidea formt kompakte offene Rosetten mit Wuchshöhen von 0,5-0,7 m und einen Durchmesser von 0,6-0,8 m. Die variablen, kurzen, dreieckigen bis lanzettenförmigen, steifen, hellgrünen bis bläulichen Blätter sind 20-40 cm lang und 8-20 cm breit - an der Basis am breitesten. Der braune Enddorn ist 4-10 cm lang.

Der rispige, schlanke Blütenstand wird 4,5-6,5 m hoch. Die gelben bis grünen glockenförmigen Blüten sind 45-70 m lang und erscheinen ab der Mitte des Blütenstandes und reichen bis zur Spize an variablen, kurzen Verzweigungen .

Die länglichen dreikammerigen Kapselfrüchte sind 35-40 mm lang und 15-20 mm breit. Die mondförmigen schwarzen, Samen sind 5-6 mm lang und 3-4 mm breit.

Die Blütezeit reicht von September bis Oktober.

Agave nussaviorum ssp. deltoidea ein Vertreter der Serie Isthmenses ist in Mexiko im Bundesstaat Oaxaca, begrenzt verbreitet. Sie wächst an trockenen, steinigen Hängen, in 2400 bis 2600 m Höhe, vergesellschaftet mit Dasylirion serratifolium, Furcraea longaeva, Hechtia sp., Nolina sp. und Yucca mixtecana. Sie unterscheidet sich durch Subspezies nussaviorum durch die charakteristischen dreieckigen Blätter und Blütenstruktur (Garcia-Mendoza, 2010, 86).

Agave

Agave nussiaviorum ssp. deltoidea In Kultur in Zentraleuropa. (Photo: J. van Roosbroeck)