AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave murpheyi Gibson

Contr. Boyce Thompson Inst. 7: 83. 1935. Murphey Agave

Typ: USA, Arizona (Gibson s.n.) Herb. Boyce Thompson Arboretum.

Agave murpheyi ist monokarpisch. Sie formt kompakte Rosetten die reichlich sprossen. Die Wuchs- höhe reicht von 0,6-0,8 m mit einem Durchmesser bis 1 m. Die linealisch, variabel angeordneten, hell- gelbgrünen bis bläulichen, leicht quergebänderten, spitz zulaufenden Blätter sind 50-65 cm lang und 6-8 cm breit. Sie bildet deutliche Abdrücke der Knospe. Die welligen Blattränder sind gezahnt.

Der rispige Blütenstand wird 3-4 m hoch. Die wachsig hellgrünen bis purpurfarbenen Blüten sind 65-75 mm lang und erscheinen am oberen Teil des Blütenstandes an variabel angeordneten Verzweigungen. Sie produziert selten Samen, jedoch nach der Blüte Bulbillen am Blütenstand. Die becherförmige Blütenröhre ist 16-20 mm lang.

Die eiförmigen bis länglichen dreikammerigen Kapselfrüchte sind bis 5-6 cm lang und 2-2,5 cm breit.

Agave murpheyi, Vertreter der Sektion/Serie Hodgsoniae, wächst im Südwesten der Vereinigten Staaten in Arizona und in Mexiko im Bundesstaat Sonora in verschiedenen Bodenformationen an steinigen Hängen in Wüstenregionen in 450-950 m Höhe verbreitet. Sie ist vergesellschaftet mit zahlreichen Sukkulenten- und Kakteen-Arten.

Sie formt schmale Rosetten mit kurzen, breiten Blättern und ähnelt im Jugendstadium Agave chrysantha. Die Art scheint zum Teil mit alten Wohnstätten indigener Volksgruppen assoziiert zu sein. Sie hybridisiert mit Agave chrysantha.

Agave

Agave murpheyi in Arizona. (Photo: J. Hawker)