AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave montana Villarreal

Sida 17: 191. 1996.

Mountain Agave

Agave macroculmis Gentry 1982.

Typ: Mexiko, Nuevo Leon, Villarreal et al. 8120 MEXU. Isot. ANSM, ENCB.

Agave montana wächst solitär, Wuchshöhe 0,9-1,25 m, Durchmesser 1,4-1,7 m, Blätter variabel, ellyptisch, steif, grün, gelb, 30-40 cm lang, 15-17 cm breit, Blattränder unregelmäßig gezähnt, Enddorn kräftig, braun, rötlich, 3-5 cm lang.

Der rispige, kräftige , gerade bis eiförmige Blütenstand wird 3-5 m hoch, Blüten gelb, grün, 60-70 mm lang, erscheinen an der oberen Hälfte des Blütenstandes an variabel angeordneten Verzweigungen, Bütenröhre bis 20 mm lang.

Kapselfrüchte länglich, braun, dreikammerig, 50-60 mm lang, 15-20 mm breit, Samen schwarz, glänzend, 5-6 mm lang, 3-4 mm breit.

Blütezeit: April bis Mai.

Agave montana, Vertreter der Sektion-Serie Hibernicae, wächst in den mexikanischen Bundesstaaten Nuevo Leon und Tamaulipas, an Kalksteinhängen, in Waldland, in 3000-3400 m Höhe. Vergesellschaftet mit Agave gentryi, Yucca carnerosana und zahlreichen Sukkulenten- und Kakteen-Arten.

Charkateristisch sind die halbkugeligen, kompakten Rosetten. Agave montana ist nahe verwandt mit Agave gentryi und Agave parrasana, jedoch sind Unterschiede in Größe,Blatt- und Blütenstruktur erkennbar. In den Überlappungsgebieten der Spezies sind Zwischenformen bekannt.

Agave montana kann bei trockenem Stand kurze Frostperioden bis -15°C überstehen.

Agave

Agave montana Tamaulipas, Mexiko 3000 m. (Photo: E. Scherer)