AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave marmorata Roezl

Belg. Hort. 33: 238. 1883.

Roezl Agave

Agave todaroi Baker 1888.

Typ: (neo): Tafel 8442 Curtis Bot. Mag. 1812.

Agave marmorata bildet offen ausgebreitete Rosetten, Rosettenwuchshöhe 1-1,4 m, Durchmesser bis 2 m, Blätter variabel, lanzettenförmig, breit, gedreht, gestreift, grün, grau, 100-135 cm lang, 20-30 cm breit, Blattränder gekerbt, unregelmäßig gezähnt, Enddorn braun, grau bis 4 cm lang.

Der rispige, massive Blütenstand wird 5-6 m hoch, Blüten goldgelb, 40-48 mm lang, erscheinen am oberen Teil des Blütenstandes, an variabel angeordneten Verzweigungen. Blütenröhre trichterig, 5-6 mm lang.

Kapselfrüchte variabel, holzig, dreikammerig, 16-40 mm lang, bis 18 mm breit, Samen schwarz, dünn, unregelmäßig geformt, bis 7 mm lang, bis 5 mm breit.

Agave marmorata, Vertreter der Sektion-Serie Marmoratae, wächst in den mexikanischen Bundesstaaten Pubela und Oaxaca. Vergesellschaftet mit Sukkulenten- und Kakteen-Arten.

Typisch sind die breiten, variabel gedrehten , gestreiften Blätter mit den gekerbten, feinen gezähnten Blattränder. Die goldgelben Blüten unterscheiden sich durch große variable Rispen (Gentry, 1982, 512).

Agave marmorata wird im Ruth Bancroft Garten, California kultiviert. Im Botanischen Garten, Kiel, blühte im März 2012 eine 35 Jahre alte Pflanze.

Agave

Agave marmorata Am Standort in Tehuacan, Mexiko. (Photo: M. Bechtold)

Agave

Agave marmorata Am Standort in Mexiko. (Photo: M. Bechtold)