AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave karatto Miller

Gard. Dict. ed. 8: no. 6. 1768.

Maypole, Karatto

Synonyme nicht kpl. aufgelistet:
Agave kerrato Salm-Dyck 1834.
Agave van-grolia Trelease 1913.

Typ: (neo): St. Kitts, Britton et al. s. n. NY.

Agave karatto wächst einzeln, bildet Ausläufer, Blätter variabel, lanzettenförmig, glänzend, grün, 130-175 cm lang, 25-30 cm breit, Blattränder variabel gezähnt, Enddorn spitz, schwarz, 1-1,5 cm lang.

Der rispige Blütenstand wird 5-10 m hoch, Blüten goldgelb, 60-65 mm lang, erscheinen ab der Mitte des Blütenstandes und reichen bis zur Spitze, Blütenröhre offen, bis 7 mm. Bulbillenbildung.

Kapselfrüchte unregelmäßig geformt, dreikammerig, bis 45 mm lang, bis 20 mm breit, Samen variabel, bis 8 mm lang, 5-6 mm breit.

Agave karatto, Vertreter der Subsektion-Serie Caribaeae, wächst auf den Kleinen Antillen, auf den Inseln Barbuda, La Desirade, Montserrat, Saba, St. Eustatius, St. Kitts, St. Lucia, Antigua, Nevis, Anguilla und St. Martin, in Dünenregionen.in Kolumbien im Flussgebiet des Magadalenenstromes verbreitet.

Agave

Agave karatto Am Standort in Antigua. (Photos: S. Rogez)