AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave gracielae Galvan & Zamudio

Act. Bot. Mex. 105: 2. 2013.

Typ: Mexiko, Queretaro, Gonzales 569, IEB, isotyp. ENCB, MEXU, XAL.

Agave gracielae formt Gruppen, kompakte Rosettendurchmesser 0,35-0,75 m, Blätter flexibel, steif, grün, 13-60 cm lang, 1-1,5 cm breit, Blattränder gezähnt, Enddorn nadelig, 4-6,5 cm lang.

Der ährige, gerade Blütenstand wird 1,5-2,45 m hoch, Blüten röhren - glockenblumenförmig, gelb, grün, erscheinen an dichten , variablen kurzen Verzweigungen am oberen Teil des Blütenstandes.

Kapselfrüchte eiförmig, dreikammerig, 15-17 mm lang und 10-12 mm breit., Samen mondförmig, 3,8-5 mm lang und 2,1-2,5 mm breit.

Blütezeit: April bis Juli.

Agave gracielae, Vertreter der Sektion-Serie Striatae, wächst begrenzt in den mexikanischen Bundesstaaten Queretaro und San Luis Potosi an kalkhaltigen Hängen in Waldland in 1200-2400 m Höhe.

Agave gracielae ist nahe verwandt mit Agave dasyiliriodes und Agave petrophila, gleichwohl sind Unterschiede in Größe, Form, Blatt- und Blütenstruktur erkennbar.

Agave

Agave gracielae Am Standort in Mexiko. (Photo: R. Galvan)