AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave evadens Trelase

Mem. Natl. Acad. Sci. 11: 20. 1913.

Sysnonyme nicht kpl. aufgelistet:
Agave polyacantha Baker 1888.
Agave polyacantha Dodge 1897.

Typ: Trinidad, Crueger 1333 Herbar Urban.

Agave evadens bildet einen kurzen Stamm, Blätter variabel, lanzettenförmig, 70-100 cm lang, Blatränder unregelmäßig gezähnt, Enddorn 1-1,5 cm lang.

Blütenstand rispig. Blüten 47-55 mm lang, , Blütenröhre 2-3,5 mm lang.

Kapselfrüchte variabel geformt, dreikammerig, bis 40 mm lang.

Agave evadens, Vertreter der Subsektion-Serie Viviparae, wächst in Trinidad.

Die Art ist verwandt mit Agave vicina und Agave boldinghiana.

Agave evadens wird im tropischen Garten Kew, England kultiviert.

Agave

Agave evadens Im tropischen Kew Garten in England. (Photo: J. Kolendo)