AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave cordillerensis Lode & Pino

Adventures (77) 13. 2007.

Typ: 216437, USM.

Agave cordillerensis formt variabel Rosetten und bildet Ausläufer, Rosettenwuchshöhe, 2-2,5 m Durchmesser 2,5-3,5 m, Blätter variabel, lanzettenförmig, grau, bläulich, 120-180 cm lang, 17-21 cm breit, Blattränder variabel gezähnt, Enddorn braun, schwarz, 2-3 cm lang.

Der panikulata, gebogene Blütenstand wird 8-10 m hoch, Blüten gelb, grün, 75-85 mm lang, erscheinen ab der MItte des Blütenstandes an variabel angeordneten Verzweigungen. Blütenröhre 13-20 mm lang.

Kapselfrüchte länglich, dreikammerig,60-80 mm lang, 28-35 mm breit, Samen mondförmig, schwarz, glanzend, bis 6 mm lang, 8-10 mm breit.

Agave cordillerensis, Vertreter der Sektion-Serie Agave, wächst in den Staaten Peru, Equador, Kolumbien, Bolivien und Venezuela.

Die Art ähnelt Agave americana mit den zahlreichen Varianten, die in mediterranen Regionen in Amerika, Europa, Afrika und Australien kultiviert werden, jedoch werden Unterschiede der Blüten- und Blattstruktur erkennbar.

Agave

Agave cordillerensis Am Fundort in Peru. (Photo: J. Lode?)