AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave cajalbanensis Álvarez

Revista. Jard. Bot. Nac. Univ. Habana 1; 34. 1980.

Typ: Kuba, Pinar del Rio, Bisse & Álvarez, 32466 HAJB.

Agave cajalbanensis wächst einzeln und bildet eine kurzen Stamm, Blätter variabel, lanzettenförmig, fleischig, grau, bläulich, 50-60 cm lang, 8-10 cm breit, Blattränder gezähnt, Enddorn , kräftig, braun, 1-1,5 cm lang.

Der rispige Blütenstand wird 33-5 m hoch, Blüten orange, gelb, 40-45 mm lang, erscheinen an avriblen Verzweigungen am oberen Bereich des Blütenstandes, Blütenröhre, 5-6 mm lang.

Kapselfrüchte variabel geformt, 20-25 mm lang, bis 15 mm breit.

Agave cajalbanensis, Vertreter der Subsektion-Serie Antillanae, wächst in Kuba am Pinar del Rio.

Charkateristisch sind die an den Blatträndern zurückgebogenen Randzähne. Sie ist verwandt mit Agave grisea, gleichwohl werden Unterschiede in Blätter und Blütenstruktur deutlich.

Agave

Agave cajalbanensis Am Standort in der Pinar del Rio Region in Cuba. (Photo: R. M. Perez)