AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave asperrima Jacobi ssp. maderensis (Gentry) Ullrich

Hsida 15 (2): 254. 1992.

Agave scabra ssp. maderensis Gentry 1982.

Typ: Mexiko, Couhuila, Gentry & Engard 23251, DES, MEXU, US.

Agave asperiima ssp. maderensis wächst einzeln, Wuchshöhe bis 0,75 m Durchmesser bis 1,5 m, Blätter variabel, linealisch, lanzettenförmig, grün, bläulich, 50-60 cm lang, 7-12 cm breit, Blattränder variabel gezähnt, Enddorn braun, 3-4 cm lang.

Der rispige, gerade Blütenstand wird 5-6m hoch, Blüten gelb, 65-70 mm lang, erscheinen am oberen Teil des Blütenstandes an variabel angeordneten Verzweigungen, Blütenröhre 11-16 mm lang.

Kapselfrüchte länglich, dreikammerig, 45-60 mm lang, bis 17 mm breit, Samen halbmondörmig, schwarz, glänzend, bis 4,5 mm lang, bis 6,5 mm breit.

Agave asperrima ssp. maderensis, Vertreter der Sektion-Serie Agave, wächst endemisch im mexikanischen Bundesstaat Coahuila, an kalhaltigen Hängen und Canyons der Wüstenregionen in 1850-200 m Höhe (Gentry, 1982, 300). Vergesellschaftet mit zahlreichen Sukkulenten- und Kakteen-Arten.

Im Gegensatz zu Subspezies asperrima formt Subspezies maderensis einen kurzen Stamm.

Agave

Agave asperrima ssp. maderensis In Kultur in Su?frdankreich. (Photo: L. Rogez)