AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave angustifolia Haw. ssp. rubescens (Salm-Dyck) Hochstätter

Webseite: April 2015.

Agave rubescens Salm-Dyck 1834. Agave angustifolia var. rubescens (Salm-Dyck) Gentry 1982. Agave vivipara var. rubescens Forster 1992. Agave densispina Cels 1865?

Typ: (neo): Trelease plates 32-34, 1907 (Gentry 1982, 566).

Agave angustifolia ssp. rubescens wächst stammlos und bildet Ausläufer, Blätter variabel, lanzettenförmig, grau, bäulich, grün, bis 75 cm lang, in Kultur bis 130 cm, 2 cm breit, in Kultur bis 5 cm, Blattränder unregelmäßg gezähnt, Enddorn, braubn, bis 2,5 cm lang.

Der rispige Blütenstand wird bis 3 m hoch, Blüten schmal, gelb, grün, erscheinen am oberen Teil des Blütenstandes an unregelmäßig angeordneten Verzweigungen.

Blütezeit: Herbst bis Winter.

Agave angustifolia ssp. rubescens, Vertreter der Subsektion-Serie Viviparae, wächst in den mexikanischen Staaten Jalisco, Oaxaca, Guerrero und Mexiko, an Hängen in vulkanischen Böden, in Waldregionen und in tropischen Savannen. (Gentry, 1982, 590).

Subspezies rubescens unterscheidet sich von Subspezies angustifolia durch Größe und Blattstruktur.

Agave angustifolia ssp. rubescens wird im Desert Botanischen Garten, Arizona und im Botanischen Garten Huntington, California kultiviert.

Agave

Agave angustifolia ssp. rubescens Am Standort in Mexiko. (Photo: M. Bechtold)