AGAVACEAE NOLINACEAE
CACTACEAE

Agave americana Linné ssp. americana

Spec. Pl. (ed. 1) 323. 1753.

Century Agave

Synonymy nicht kpl. aufgelistet:
Agave communis Gaterau 1798.
Agave americana var. subtilis (Trelease) Valenz.-Zap. & Nabhan 2004.

Typ: LINN 443.1.

Representataives Material studiert:
Mexiko: fh 0495.52.

Agave americana formt einen kurzen Stamm und bildet zahlreich Ausläufer, Rosettenwuchshöhe 1-2 m Durchmesser 2-3,7 m, Blätter variabel, lanzettenförmig, grau, bläulich, grün, gebändert, 100-200 cm lang, 15-26 cm breit, Blattränder variabel, wellig, gekerbt, unregelmäßig gezähnt, Enddorn kräftig, braun, grau, glänzend, 3-5 mm lang.

Der rispige Blütenstand wird 5-9 m hoch, Blüten gelb, 70-100 mm lang, erscheinen in der oberen Hälfte des Blütenstandes an den variabel angeordneten Verzweigungen, Blütenröhre tricherig, 8-20 mm lang.

Kapselfrüchte variabel, 40-50 mm lang, 13-16 mm breit, Samen unregelmäßig geformt, schwarz, glänzend, 7-8 mm lang, 5-6 mm breit.

Es werden folgende Unterarten unterschieden:
Agave americana ssp. americana
Agave americana ssp. expansa
Agave americana ssp. protamericana
Agave americana ssp. oaxacensis

Agave americana, Vertreter der Sektion-Serie Agave, wächst in Amerika, und wird weltweit in mediterranen Regionen kultiviert. Hybriden sind bekannt.

Agave americana kann bei trockenem Stand kurze Frostperioden bis -10° C überstehen.

Agave

Agave americana In Kultur in Spanien. (Photo: J. Lode?)